Konstruktionssoftware

Hi,
Ich hab ein zwei Konstruktionsprojekte unter anderem ne Prototypenentwicklung. Dafür möchte ich was drucken. Dafür muss ich aber erst mal n virtuelles Modell erstellen.
Ich hab im Studium schon mit AutoCad und SolidWorks gearbeitet für sowas, aber das ist jetzt ne Weile her und mein Studium ist auch vorbei.

Kann mir wer von euch n Programm empfehlen mit dem ich 3D Objekte konstruieren kann? Möglichst günstig oder Kostenlos und wo ich mich schnell reinfinden kann (will jetzt net n viertel Jahr mich ins Programm einfinden bevor ich was gescheites hervorbringen kann)?

Würd dann hier vlt nach n paar Tips auch fragen.
Würd mich freuen wenn ihr mir was raten könnt.

Danke und LG
Torf

Hier n paar Infos zu meiner Technik worauf die Software laufen soll:

  • Surface Pro (5)
  • Edition: Windows 10 Professional
  • Betriebssystembuild: 10.0.18363.535
  • Grafikkarte: Intel® HD Graphics 620
  • Installierter RAM: 8 GB
  • Windows Version: 1909
  • Systemtyp: 64Bit
  • Prozessor: Intel® Core™ i5-7300U CPU @ 2.60GHz

Ich benutze zur Zeit Fusion 360. Ist für private Nutzer kostenlos. Ist von autodesk, somit kannste du an deine autocad Erfahrungen anknüpfen.
Googel’s SketchUp ist auch kostenlos und weit verbreitet (somit auch viele YouTube Turtorials)

Ich nutze (wie ein paar andere hier auch) Fusion 360 von Autodesk. Das ist für Ausbildung Privatgebrauch erstmal kostenlos in vollem Umfang nutzbar. Ansonsten kostet das etwas über 600€/pro Jahr.
Ich habe vorher mit SketchUp gearbeitet und finde es Mit Fusion wesentlich einfacher.
SketchUp hat zudem nach einer Probephase Einschränkungen.

Ich werd fusion360 mal ausprobieren und meine Erfahrungen hier mit euch teilen
Quasi als erhfahrungsbericht

Vlt wollen wir diesen wiki Beitrag ja genau dafür nutzen
Um in Zukunft Anfängern beim Konstruieren zu helfen mit Hilfe der software

Es gibt ausgezeichnete Videos, die einen durch eine Bespielkonstruktion führen, für Beginner zu empfehlen.

Ich bevorzuge OpenSCAD. Das ist eine freeware, die sich wie eine Programmiersprache bedienen lässt. Gut geeignet für technische Teile und dauerhaft kostenlos.

Hab mir grad mal die Website von fusion360 angeschaut, ne 30 Tage Testversion hab ich gefunden. Die kostenlose dauernutzung noch nicht.

Muss ich mir schon vor der Installation n tutorial anschauen?

https://www.autodesk.com/campaigns/fusion-360-for-hobbyists ?

Danke nochmal für den Link

wie das heute so ist musste ich mir natürlich zuerst nen Account anlegen, den verifizieren und wenn ich dann den Link anklicke steht da was das ich das schon installiert hätte und mich aus der application neu anmelden sollte.
das man das „get started“ anklicken konnte ist mir dann erst aufgefallen. der link hat mich dann erst zum download geführt.
was fürn akt ^^

Nachm runterladen beginnt autodesk sich erstmal einzurichten!
früher mit der studentenversion hat er dann erst 30gb runtergeladen (die komplette Suite)
ich hoffe das macht er diesmal nicht

das einrichten dauert übrigens ne ganze weile
schicke bilder zur Überbrückung der Wartezeit konnte autodesk schon immer gut ^^
nachm erneuten Login und dem überbrücken der 2faktor Authentifizierung geht’s dann endlich los…
mit: geben sie einen Teamnamen ein… ok?

dann irgend ein hinweis, klar auf englisch… vorher alles auf deutsch dann wieder englisch

uiii es ist fertig… los geht’s… erst mal mit nem tutorial

Viel Spass… wenn Du erst mal drinne bist, macht es richtig Fun …

ja mir fallen auch immer mehr Projekte ein, hab nur ein Problem… die Zeit fehlt irgendwie weil Familie viel Zeit in Anspruch nimmt (Weihnachtsferien vom Kindergarten :_(

dieses Video gibt n guten überblick über die lizensierung:

gibts da eine Anleitung für doofe? Scheint ja ganz praktikabel zu sein mit der Scriptsparche.
Aller Einstieg ist schwer…

Ne Anfangsanleitung ist auf dem oben verlinkten youtubekanal. Geht mir aber nicht tief genug

Das ist einer der besten Kanäle für Fusion360. Sehr umfangreich. Von ihm habe ich das meiste gelernt.

1 Like