3D Druck via MSM Ressourcen - Vorgehen

Hallo Zusammen,
ich würd hier gern klären wie der Prozess ausschaut, wenn ein Mitglied gerne etwas drucken möchte im Space oder in einem Drucker eines anderen Mitglieds.

Ich persönlich besitze keinen 3D Drucker und kenne mich mit dem Druckvorgang bzw. der Druckvorbereitung auch nicht wirklich aus! Daher wär es ganz gut wenn mir hier erklärt werden könnte wie ich vorgehen kann.

Ich hab ein kleines aktuelles Projekt wo es um die Erzeugung, Lenkung und Verschattung von Licht geht um etwas auf Oberflächen zu projizieren (das verschattete Lichtbild). Habe dafür bereits im Fusion360 einen Körper erstellt, der leider sehr feine Details aufweist mit 0,5mm Größe (ich verwende zur Fokussierung des Lichts Optiken die ich in das zu Druckende Objekt einbringen möchte, hab dafür einen Abdruck im Fusion der realen Linsen erzeugt)

Diesen Körper würde ich jetzt gern Drucken. Problem, wie oben angesprochen: Ich hab keine Ahnung was die nächsten Schritte sind und ich hab keinen Drucker. Hatte gehofft hier jemanden zu finden der mir das Drucken könnte.

Interessant wäre es aber auch für andere bzw. zukünftige Mitglieder wie der Prozess aussieht zwischen virtueller 3D Modell Erzeugung und realem Objekt, dass würde ich hier gern festhalten.

Ich würde gern den einen Drucker den ich mitgebracht habe hier für alle im Makerspace zur Verfügung stellen. Da ist octoprint installiert. Also ein relativ einfaches Webinterface. Ebenso ist ein slicer schon integriert, sodass man nur auf das Webinterface gehen, eine Datei (zb von thingiverse) hochladen und auf drucken klicken muss. Einsteigerfreundlich, mit wenigen Handgriffen zu erledigen und wer mehr will, wird sich eh über kurz oder lang nen eigenen Drucker zulegen. Wenn jemand das viel nutzt wäre eine filament-spende schön, ansonsten: loslegen und gut!
(ok, momentan ist der Drucker noch nicht fertig eingestellt, aber zumindest schonmal per Webinterface erreichbar: 192.168.146.11)

1 Like

Was für ein Drucker ist das? Wie groß ist der extruder also wie klein kann ich drucken?

Standard chinadrucker a8


Der?

Jo. So oder so ähnlich. Die sind doch alle fast gleich

Wenn du so kleine Strukturen hast, muss wahrscheinlich auch eine kleinere Düse her.
Dann würde ich je nach Größe des gesamten Objektes erst einen kleinen Test drucken, um die Passgenauigkeit zu checken.

So ich will heute mal das erste mal im Space was Drucken!

Schritt 1: ins Space kommen
Schritt 2: Im Wlan anmelden
Schritt 3: Drucker mit Strom versorgen (es ist der rechte Drucker aus Holz, beim Linken hab ich vergeblich gesucht um Ihn anzubekommen)
hier hab ich erkannt das irgendwas nicht stimmt! hab im Browser diese IP eingegeben: 192.168.146.11 und es passierte nix
Schritt 3: Netzwerkfreigabe erteilen
Übers Freigabecenter dann die richtige IP gefunden: http://192.168.146.150/
Schritt 4: versuchen im Webinterface eine Verbindung herzustellen -> gescheitert mit Meldung: Error: Failed to autodetect serial port, please set it manually.
Schritt 5: Michael um Hilfe fragen ^^

Schritt 6: Stromverbindung vom Minirechner am Drucker trennen und neu verbinden
Schritt 7: Datei hochladen (ausm lokalen Orden die STL Datei per Drack&Drop in den Browser ziehen (linke Seite wo local steht)
Schritt 8: Slicing (slicer auswählen (CuraEngine Legacy) -> slicing starten über den Button „Slice“)
somit ist die zu druckende Datei zumindest schon mal im lokalen Speicher… schade das man jetzt nicht überprüfen kann wie die Datei lokal aussieht also ob man in der Erstellung der stl nicht irgend n Fehler gemacht hat und der Drucker verstanden hat was man wie drucken möchte (also ob die Ebenen richtig sind, nicht das der Druck startet aber von der falschen Ebene im Raum aus)
Schritt 9: Print anklicken… da wir noch das Connect Problem haben aus Schritt 4 passiert nix

Nach Fehlersuche festgestellt das der linke Drucker (den ich nicht anbekommen habe) die IP http://192.168.146.150/ hat und der rechte auf den ich die ganze Zeit zugreifen will ne andere hat: http://192.168.146.18/
Die Verbindung ist zwar etwas langsamer aber dafür bekomm ich direkt ne Antwort vom Drucker, ist direkt connected (vermutlich weil der auch an ist im Gegensatz zum Linken)
Laut Aussage von Freidrich muss ich nur auf die Folie auf dem Druckbrettachten, die Sei wohl etwas Lose. davon merk ich aber nix

Schritt 7 & Schritt 8 wiederholen
Slicing dauert hier wesentlich länger

Schritt 9: Print anklicken und hoffen

feststellen das noch was fehlt:
Schritt 10: in der Liste mit den hochgeladenen und geslicten Produkten muss ich noch das „load and print“ Symbol anklicken damit der Drucker die .gco Datei übernimmt
Druckzeit anschauen… die ist ziemlich lang! ich vermute mal das irgendwas nicht stimmt mit der stl.
Druckvorgang startet automatisch mit Bett heizt

mal schauen was passiert

wie vermutet ist das Druckobjekt in der falschen Ebene… Erstmal Druckauftrag Canceln und die Datei anpassen

Zur Vorbereitung des Drucks hab ich am Drucker im Hauptmenü die Homeposition angeklickt sodass der Drucker in Grundposition steht

Druckbett noch von den Spuren des alten Drucks befreien mit dem Spachtel

neuer Versuch
Datei Slicen auf dem rechten Drucker
und load and print… und los geht versuch nummer 2

der linke drucker geht übrigens folgender maßen an:
hinten rechts über dem Netzstecker ist ein schalter! wenn der gedrückt wird ist der drucker auch connectbar wenn man über den serialport im webinterface usb auswählt

Donnerstags ist reguläres Treffen. Da ist eigentlich immer jemand da, der helfen kann.

OT: Wieso verfasst du so viele Einzelbeiträge? Gab es eine maximale Anzahl an Zeichen? Wenn ja muss das angepasst werden.

Ne, hab die Beiträge parallel geschrieben zu meinem Vorgehen, durch die Arbeit spaßen wo ich net am lapi war hab ich der Einfachheit halber neue Beiträge verfasst nach der zeitlichen Unterbrechung… Ist quasi n live feed xD